0 0

Teile es auf Social Media

Link teilen

Zutaten

Portionen:
100 g Leinsaat
100 g Reisflocken
60 g Haselnüsse
60 g Sonnenblumenkerne
40 g Glutenfreie Mehlmischung
1 TL Salz
1 Tütchen Backpulver
6 EL Proteinpulver Vegan
250 g Kokosjoghurt
3 Ei
1 Handvoll Sonnenblumenkerne

Eiweißbrot mit Nüssen – glutenfrei

  • 65 min.
  • Portion 1
  • Einfach

Zutaten

Zubereitungsinfos

Teilen

Mein schmackhaftes Eiweißbrot mit Nüssen ist glutenfrei und lässt sich ganz einfach backen. Für das Brot habe ich meine glutenfreie Mehlmischung verwendet. Du möchtest noch mehr über Nährreich erfahren? Dann schau auf meinem Instagram-Account vorbei.

Schritte

1
Erledigt

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

2
Erledigt

Leinsaat schroten. Hinterher mit Reisflocken, Haselnüssen, Sonnenblumenkerne, Glutenfreie Mehlmischung, Salz, Backpulver, Proteinpulver, Kokosjoghurt und Eiern vermengen.

3
Erledigt

Nun den Teig paar Minuten stehen lassen. Somit kann die Leinsaat etwas quellen.

4
Erledigt

Danach aus dem Teig ein Brotlaib formen und eine Handvoll Sonnenblumenkerne auf dem Brot verteilen. Da der Teig feucht ist, kleben die Kerne sehr gut auf dem Brot.

5
Erledigt

Backe nun das Brot 10 min. im Backofen. Hole das Brot aus dem Backofen und schneide es einmal längs ein. Backe das Brot nun ca. 40 min. weiter.

Anika

Ich bin Anika, ein Foodie, Hessin im Herzen, Münchnerin auf Zeit, Naturliebhaberin, Frohnatur und ein großer Hundefan. Ich heiße dich nun Willkommen mich und mein “Nährreich” besser kennenzulernen. Bei mir auf dem Blog dreht sich alles, um eine natürliche und nährreiche Ernährung frei von Gluten, Milch und Haushaltszucker.

Saganaki mit Krautsalat - glutenfrei
Vorherige
Saganaki mit Krautsalat – glutenfrei
Saganaki mit Krautsalat - glutenfrei
Vorherige
Saganaki mit Krautsalat – glutenfrei

Kommentieren

Consent Management mit Real Cookie Banner